Diavlon

Diavlon GmbH

ALT-TEXT

Heinz Gärtner - Geschäftsführer der Diavlon GmbH

 

Spezifische IT-Lösungen für Unternehmen.

 

Informationstechnik, die auf Unternehmensstrukturen und gegenwärtige Erfordernisse abgestimmt ist: Seit 15 Jahren konzipiert die DIAVLON GmbH IT-Lösungen für Firmen jeglicher Größenordnung, und setzt diese entsprechend um.

Im Jahr 2000 von Panagiotis Hologitas und Heinz Gärtner als mittelständisches Unternehmen gegründet, betreut DIAVLON heute unter der Geschäftsführung Gärtners sowohl Kunden wie

  • Hewlett-Packard
  • o2 Telefónica
  • Lidl
  • MAN
  • Audi
  • die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft

als auch mittelständische Firmen.

Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von der Erfahrung des IT-Dienstleisters im Bereich Großkunden, da im großen Rahmen funktionierende Lösungen adäquat für mittelständische Unternehmen modifiziert werden können.

 

Kernkompetenzen von DIAVLON

  • Fundierte Beratung
  • individuell angepasste Strategien
  • Know-how für die konzeptionelle als auch für die technische Seite, sprich die konkrete Installation neuer Komponenten
  • langjährige Erfahrung mit Open Source Software. Projekte werden mit Linux realisiert, da es sich optimal in vorhandene Prozesse integriert

Zu Beginn steht die Analyse der vorhandenen EDV-Infrastruktur. Gemäß den Erfordernissen des Unternehmens werden informationstechnisch sinnvolle Abläufe konzipiert und Hard- und Software entsprechend eingepasst. Dies kann eine Neuordnung  und somit Optimierung der bestehenden Informationstechnik bedeuten oder die Entwicklung eines neuen, zeitgemäßen Konzepts und dessen Umsetzung.

DIAVLON bietet professionelle Betreuung für jede Unternehmensgröße.

Unsere Daten

Diavlon GmbH
Weiherstraße 21
90513 Zirndorf

Telefon: +49 911 60046956
Telefax: +49 911 60046955

E-Mail: info@diavlon.de

Partner

EU-Datenschutzreform

Nach vierjährigen Verhandlungen hat sich die EU nun auf einen Entwurf der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) geeinigt. Diese soll 2018 in Kraft treten.

Weiter

IT-Sicherheitsgesetz verabschiedet

Bringt der Beschluss des Bundestags tatsächlich mehr IT-Sicherheit oder Vorratsdatenspeicherung durch die Hintertür?

Weiter